Überspringen

Was macht eigentlich: Rudi Metzler?

Rudi Metzler

Rudi Metzler als „Urgestsein“ der Musikbranche zu bezeichnen, ist keinesfalls übertrieben. Schließlich gehörte der aus Karlsruhe stammende Schlagzeuger über fast ein halbes Jahrhundert zur MI-Szene wie Felle zu einer Trommel; 33 Jahre lang drückte er dem Rock Shop in Karlsruhe seinen Stempel auf. Ende März 2015 hat sich Metzler aus dem aktiven Geschäft zurückgezogen. Von Ruhestand will der umtriebige Badenser aber nichts wissen. Ganz im Gegenteil: „Heute mache ich das, was mich in die MI-Branche gebracht hat: Musik. Nebenbei gebe ich noch Schlagezugunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene.“ Aus Ex-Musikern, so Metzler, seien ja schon oft „sehr gute MI-Leute“ geworden – „ich gehe jetzt genau den umgekehrten Weg. Mal sehen, was noch daraus wird.“ Doch egal wie Rudi Metzlers Musikerkarriere auch verlaufen wird – er verfolgt damit seinen Weg, seine Bestimmung. Schließlich ist für ihn Musikmachen „die schönste Lebenseinstellung“.

Wenn er sein Berufsleben jetzt im Rückspielgel betrachtet, tauchen viele gute Erinnerungen auf: „Viel Freude empfand ich beispielsweise immer, wenn ein Kunde nach einer fachlich guten Beratung auch dementsprechend eingekauft hat. Heute noch treffe ich oft zufriedene Kunden aus meiner Verkaufsphase.“ Manches vermisst er aus dieser Zeit: Die Händler-Fernreisen, die Messen und Hausmessen, „die verrückten Kollegen aus der Live-Group-Zeit.“

Zur Musikmesse hat Metzler ein besonderes Verhältnis. Zwischen 1969 und 2015 habe er – aufaddiert – rund 140 Tage in den Frankfurter Messehallen verbracht. „Schöne Tage“, wie er sagt. In diesem Jahr will er, wenn es zeitlich ausgeht, wieder zur Musikmesse fahren: „Mit einigen Kollegen aus dem Einzelhandel habe ich noch regen Kontakt. Die Messe werde ich dazu nutzen, um einigen guten alten Freunden und Bekannten wieder mal `Hallo´ zu sagen.“ Wir freuen uns auf Dich, Rudi!

Weitere Infos über Rudi Metzler unter: www.rudi-metzler.de

Facebook: https://www.facebook.com/rudi.metzler.3

Tal Wilkenfeld

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen