Überspringen
Networking Lounge mit Besuchern der Musikmesse
Musikmesse Frankfurt am Main jetzt informieren

Networking Area

Stilvoll, modern und ganz auf die Bedürfnisse der Branche abgestimmt: Die Networking Area ist ideal für Geschäftsgespräche in entspannter Atmosphäre. Das Areal beherbergt Präsentationsflächen für Verbände der Musik- und Eventwirtschaft, Business Lounges mit Sitz- und Arbeitsmöglichkeiten, Vortrags-Areale sowie Gastronomiebereiche für den kleinen Hunger zwischendurch.

In der Networking Area in Halle 3.1 findet ihr optimale Bedingungen für Networking in ruhiger Atmosphäre. Mit aufwendig gestaltetem Lounge-Konzept, Vortragsbühnen und Gastro-Bereichen erwartet euch der ideale Rahmen, um sich mit anderen Ausstellern und Besuchern auszutauschen, zu diskutieren und Geschäfte abzuschließen.

Bühnenareale

Vortrag in der Networking Area

Die offen gestaltete große Vortragsbühne, das Networking Forum, ist der Ort für  branchenspezifische und kulturpolitische Themen während die kleineren Networkings Desks euch zum Zuhören, Verweilen oder auch zur aktiven Teilnahme an Workshops einladen.

Café Fourty

Das trendy gestaltete Lounge-Konzept des Café Fourty lädt alle Besucher und Aussteller zum Relaxen ein. Flexibles Möbel ermöglichen Euch dazu Kommunikation, Arbeiten und Networking in unterschiedlichen Formaten.

Music Tech Fest 2020, 2. April

Gemeinsam mit Innovation Leadern und Start-ups der Musikszene startet die „MTF Innovation Stage“ in der Networking area in Halle 3.1

Das Programm veranschaulicht den Einfluss neuer Technologien auf die Art, wie wir Musik wahrnehmen, produzieren, konsumieren und vermarkten. Die Themenschwerpunkte reichen vom Einsatz künstlicher Intelligenz in der Musikwirtschaft bis hin zu speziellen kreativen Applikationen für Menschen mit Behinderung. Zudem präsentieren euch junge Unternehmen ihre innovativen Technologien rund um Wearables für Musiker, Gestensteuerung für Live-Performances, DIY-Toolkits, Virtualisierung von Instrumenten und vieles mehr.

Folgende Themen erwarten euch auf der „MTF Innovation Stage“:

  • Dance AI
    Die MTF Innovation Stage präsentiert ein neuartiges System, das künstliche Intelligenz, Machine Learning und Gesture Tracking kombiniert und somit einem androiden Roboter das Tanzen beibringt. Am Projekt beteiligt sind der finnische Verband „Accessible Arts and Culture“ (ACCAC) sowie Vertreter des KTH Royal Institute of Technology in Stockholm und des Bristol Centre for Robotics.
  • Neurale Netzwerke
    Besucher der MTF Innovation Stage erfahren, wie sich Musik verschiedener Stilrichtung auf Grundlage neuroinformatischer Technologien automatisch generieren lässt. Präsentiert wird der Programmpunkt vom Künstlerprojekt „Dadabots“ sowie der Performerin Polina Proutskova.
  • Accessibility
    Unter Verwendung neuester Technologien konzipiert und entwickelt die Organisation „Human Instruments“ Instrumente und musikalische Applikationen für Menschen mit Behinderung. An der Showcase Performance beteiligen sich darüber hinaus die Initiative „Drake Music“, die sich für musikalische Inklusion einsetzt.
  • Interactive Arts
    Das Soundkünstler-Kollektiv „Hackoustic“ hat sich durch ihre außergewöhnlichen Instrumenten-Kreationen einen Namen gemacht, die unter anderem Alltagsgegenstände wie Tennisschläger oder Sägeblätter zum Klingen bringen. Bei der MTF Innovation Stage schicken sie Besucher auf eine Reise in die Welt des Acoustic Hackings – darüber gibt der Mailänder Soundtüftler Andrea Cerrato einen Einblick in sein Schaffen.

Gastbeiträge:

Volvo-Sounddesigner Fredrik Folkestad erklärt euch, welche Rolle akustisches Design in der Industrie spielt. Niclas Molinder, Gründer des Data Hub „Auddly“, referiert über die Zukunft des digitalen Musikrechtemanagements – hinzu kommt ein Beitrag von Michele Benincaso, CEO des Technologie-Unternehmens „Elk“, über den Einfluss des 5G-Ausbaus auf die digitale Musikproduktion.

DigitalMobil, 1. + 2. April

Digitalmobil

Ein Fahrzeug, acht Technologien – und eine Mission: das Einkaufserlebnis im deutschen Musikinstrumentenhandel zu verbessern. Das DigitalMobil macht deshalb Halt auf der Musikmesse und präsentiert sich euch als Expertisen-Hub, bei dem das Thema Digitalisierung nicht mehr nur reine Theorie, sondern Realität. Somit bietet euch das DigitalMobil Digitalisierung zum Anfassen und Ausprobieren – greifbare und zugleich innovative Lösungen aus der digitalen Handelswelt. Auf der Networking Forum Bühne in Halle 3.1 wird das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel“ außerdem einen Vortrag zum Thema „Schaffen von nachhaltigen Kundenerlebnissen“ halten.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen